wineo Verlegekombinationen und Wohnideen

Fußboden Ideen – wineo Verlegekombinationen

Die bekannteste und wohl auch verbreitetste Art und Weise Fußboden Paneele auf den Boden anzuordnen ist die Verlegung im Parallel-Verband. Neben dieser klassischen und einfachen Verlegung gibt es aber noch etliche weitere Möglichkeiten seinen Boden zu gestalten. Gut geeignet für eine kreative Verlegung sind die Dekore des wineo 800 Designbodens zum Kleben aber auch die anderen wineo Böden in der Variante zum Kleben lassen sich gut in unterschiedlichen Mustern anordnen.

Verlegekombinationen – wer die Wahl hat, hat die Qual

Schon der klassische Parallel-Verband bietet etliche verschiedene Verlegearten. So gibt es hier zum Beispiel unterschiedliche Möglichkeiten für den Versatz der einzelnen Paneele. Beim Schiffsboden-Verband werden die Paneele parallel gelegt, dabei aber die Position der Stöße zufällig gewählt. Deshalb heißt diese Methode auch „Wilder Verband“.
Beim Englischen-Verband wird parallel verlegt, aber die Stäbe werden jeweils genau um die Hälfte versetzt. Eine weitere Variante ist der Oxford-Verband, bei dem die Stäbe um ein drittel versetzt werden. Auch der Altdeutsche-Verband zählt zu den Parallel-Verbänden. Bei dieser Verlegeart werden die Stäbe, wie beim Englischen-Verband, um die Hälfte versetzt aber in doppelter Reihe verlegt. An den Kopfstößen wird dann ein kurzer Stab quer angelegt, so dass ein angedeutetes Flechtmuster entsteht.

Ein richtiges Flechtmuster kann man mit kleinen Paneelen ebenfalls verlegen. Hierbei werden um ein quadratisches Paneel in der Mitte herum kurze Paneele in Längs- und Querrichtung parallel und zueinander angeordnet.

Sehr bekannt ist sicherlich auch das Fischgrät-Muster. Dieses findet sich nicht nur bei der Gestaltung von Fußböden, sondern auch in der Textilindustrie oder im Hausbau wieder. Bei der Fischgrät Verlegung werden die einzelnen Stäbe periodisch im rechten Winkel zueinander zusammengelegt, wodurch eine Art Zickzack Muster entsteht. Dieses Muster eignet sich besonders gut für große Räume. Der Aberglaube besagt, dass dieses Muster sogar Unheil abwehren kann.

Beim Verlegen im Leiter-Muster wird eine Reihe Paneele parallel nebeneinander gelegt und wechselt sich mit einer quer dazu liegende Einzelreihe Paneele ab. Eine Variation hierzu ist das Französische-Fischgrät. Hierbei sind die Paneele zu 30 oder 45 Grad abgeschrägt  und in der Mitte Verläuft ein Paneel diagonal dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.