heller wineo Designboden im Keller

Home Story – Ein Arbeitszimmer mit Designboden

Neuer, heller Designboden im Keller

Manchmal reicht der Wohnraum in einem Zuhause einfach nicht mehr aus – ein neues Familienmitglied kommt hinzu, ein neues Hobby wird gestartet und man braucht einen passenden Arbeitsbereich oder man benötigt einfache einen eigenen Rückzugsort im Haus. Wenn dieser im Haupthaus nicht mehr gegeben ist, hat man oft noch die Möglichkeit den Keller zum Wohnraum auszubauen. Und ganz entgegen der Vorurteile ein Keller sei kalt und ungemütlich, kann er sehr wohl zu einem sehr gemütlichen Raum werden.

Kellerausbau – ein paar praktische Tipps:

  • Wohnideen mit wineo 600 Designboden PolarisDie Wände mit Regipsplatten verkleiden spart Zeit und Geld. Dabei sollte man beachten, dass man Feuchtraumregips verwendet. Auch sollten Trockenbauprofile aus Alu statt Dachlatten aus Holz verwendet werden, da diese im Kellerausbau einfach langlebiger sind. Wichtig beim anbringen der Trockenbauwände ist dabei eine sogenannte Schattenfuge um Feuchtigkeit und Schimmel vorzubeugen. Eine Schattenfuge ist ein etwa 1cm, breiter Schlitz zum Boden und zur Decke, der eine Luftzirkulation hinter den Platten gewährleistet.
  • Wenn möglich sorge für natürliche Lichtquellen, z. B. durch neue Fenster, falls dies möglich ist, wenn der Keller nicht komplett in der Erde liegt. Oder dich eine Tür mit Oberlicht. Wenn keine natürlichen Lichtquellen möglich sind, sorge für so viel warmes Licht wie möglich, z. B. durch ausreichend Deckenspots, Leseleuchten, Schreibtischlampen usw.
  • verwendet einen Boden der feuchtraumgeeignet ist. Das Klischee, dass man in einen Keller nur Fliesen legen kann, ist weit gefehlt. Für einen gemütlichen Wohnraum eignet sich Vinylboden viel eher, da dieser mehr Wärme ausstrahlt und dadurch dem Raum eine wohnlichere Atmosphäre gibt.

In diesem Fall wurde aus dem Kellerraum ein gemütliches, helles Homeoffice mit Arbeitsbereich und kleiner Ruhezone zum Zeitungen lesen und kurzem Relaxen. Durch den hellen Designboden wirkt der Raum gleich viel heller, größer und freundlicher und passt sich so perfekt in den aktuellen nordischen Trend, in dem mit viel Weiß, hellem Holz und soften Tönen bei Dekoration und Textilien gearbeitet wird.

Vorteile Designoden von wineo

  • Heller Fußboden im Keller - wineo Designbodender Designboden von wineo ist kinderleicht zu verlegen und kann mit dem Anleitungsvideo wirklich von Jedem verlegt werden. Gerade für den Kellerausbau, bei dem man nur schlecht Holz- oder Laminatboden verwenden kann, bleiben sonst nur noch Fliesen. Diese müssen in den allermeisten Fällen von Handwerkern verlegt werden, das ist meist teuer und zeitaufwendig. Um den wineo Vinylboden zu verlegen, bedarf es noch nicht einmal einer Säge, ein scharfes Teppichmesser ist bereits ausreichend
  • der Designboden ist in sehr vielen wunderschönen Dekoren erhältlich. So kann man seiner Liebe zum Detail und Kreativität beim Einrichten eines Raumes freien Lauf lassen. Ein sehr heller, fast weißer Boden mit einem Hauch Used-Look, wie auf den Bildern zu sehen, passt z.B. Ganz wunderbar zum aktuellen Nordicstyle. Es handelt sich um das Dekor Polaris aus der Kollektion wineo 600. Er wirkt in Kombination mit hellem Holz und Grau sehr edel.
  • Das wineo Design-Vinyl ist extrem pflegeleicht, was gerade im Keller sehr wichtig ist. Mit Kindern und Haustieren kommt immer wieder Dreck aus dem Garten mit in den Wohnraum. Dieser kann hier einfach weg gekehrt oder – gesaugt werden. Selbst bei dem sehr hellen Boden sieht man nicht direkt jeden Fleck oder Krümel auf dem Boden. Der größte Pluspunkt fü.r einen Kellerraum ist aber, dass der Boden auch gerne mal nass werden darf ohne dass er Schaden davon nimmt.

Das I-Tüpfelchen für Gemütlichkeit in einem Raum bilden die passende Accessoires, wie Bilder, Textilien und persönliche Gegenstände. Auch ein paar antike Highlight in Kombination mit modernen Möbeln geben dem Raum das gewisse Etwas.

Mit all diesen Tipps & Tricks wird aus einem Kellerraum das lang ersehnte private Homeoffice. Also, los geht’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.