Titelbild Rosegoldandmarble Homestory

Schritt für Schritt zum Wohnzimmer-Traum – Teil 1 „Die Entscheidung“

Die nächste PURLINE Homestory erzählt die Geschichte wie Melanie und Johannes ihre Wohnidee „Nordic Living“ umgesetzt und ihr Wohnzimmer mit dem PURLINE Bioboden ausgestattet haben. Hier erzählen die beiden nun von Ihren Erfahrungen mit dem nachhaltigen Bodenbelag. Im ersten Teil geht es vor allem um die Auswahl des Bodens.

Unsere Wohnung in der Altstadt von Bielefeld ist wineo Rosegoldandmarble Homestory vorherverhältnismäßig klein. Mit 25 Quadratmeter ist das Wohnzimmer der größte Raum. Das Highlight ist die große Fensterfront und auch sonst hat der Raum eigentlich alles, was ein Wohnzimmer braucht. Doch wir nutzen es nur selten. Zumindest bisher, vor allen Dingen nicht als Wohnzimmer sondern eher als Arbeitszimmer oder auch als Fotostudio. Dafür eignet es sich sogar besonders gut. Aber eben nicht als klassischer Wohnraum. Das hat es nie. Da müssen wir uns nichts vormachen. In den acht Jahren, in denen wir nun schon in unserer Wohnung wohnen, ist das Wohnzimmer nie ein wirkliches Wohnzimmer gewesen. Doch dass soll sich jetzt ändern.

PURLINE Bioboden Malmoe Pine – Skandinavisches Design für den Fußboden

Nun haben wir endlich Taten sprechen lassen – wir haben tapeziert und gestrichen, um anschließend einen echten Traum von einem Fußboden zu verlegen. Wir konnten nicht nur das alte Laminat mit 90er Jahre Buchen-Optik, das in so vielen Wohnungen liegt, nicht mehr sehen, wir wollten es auch endlich richtig schön und vor allem hell haben. Gleichzeitig ging es darum, einen Fußboden zu finden, der sich leicht verlegen lässt, keine schädlichen Stoffe enthält und der sich über das Laminat verlegen lässt.

Fündig geworden sind wir bei wineo, die neben verschiedenen herkömmlichen Fußböden auch eine Produktgattung anbieten, die sich Bioboden nennt. Bioboden bedeutet in diesem Fall, dass es sich um einen Kunststoffboden handelt, der überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen und natürlichen Füllstoffen besteht. Außerdem sind weder Weichmacher noch Lösungsmittel im Boden enthalten.

Der PURLINE Bioboden im von wineo ist

  • hergestellt aus natürlichen Rohstoffen
  • Made in Germany
  • schadstofffrei und geruchsneutral
  • frei von Weichmacher, Lösemittel oder Chlor
  • pflegeleicht und UV-beständig

Der PURLINE Bioboden ist ein Polyurethan-Bodenbelag, bei dem 90 Prozent der Rohstoffe natürlichen Ursprungs sind und vor allem aus Kreide, Raps- oder Rizinusöl bestehen. Das klingt total verrückt, ist aber klasse, weil der Boden dadurch geruchsneutral ist. Von Anfang an roch er nach gar nichts. Zumindest habe ich keinen wirklich Geruch feststellen können und das obwohl es beim Verlegen des Bodens wirklich heiß bei uns unterm Dach war.

Ein Fußboden macht aus einem ungeliebten Raum ein Traumwohnzimmer

wineo Rosegoldandmarble Homestory Malmoe PineNeben den Inhaltsstoffen war mir aber auch die Optik wichtig. Sie sollte hell, in Richtung Weiß, aber trotzdem irgendwie noch natürlich sein. Also haben wir uns für das Dekor Malmoe Pine von wineo entschieden. Eine traumhaft schöne, helle Holzoptik, die einfach absolut perfekt zu unser Wohnzimmer-Traum passt.

Online hatten wir verschiedene Dekore in die nähere Auswahl gezogen, bevor wir uns auf den Weg nach Augustdorf in die wineo Welt gemacht haben um uns die verschiedenen Fußbodenbeläge aus der Nähe anzusehen und uns für ein Dekor zu entscheiden. Vier verschiedene Dekore waren in der näheren Auswahl, doch die Wahl fiel relativ schnell auf Malmoe Pine. Das Dekor Malmoe Pine ist hell, besitzt nicht nur eine Holzoptik, sondern fühlt sich auch fast wie Holz an, und ist einfach noch schöner, als ich mir einen Traum-Fußboden vorgestellt hätte.

Zur Auswahl der PURLINE Bioboden Dekore von wineo standen:

  • Island Oak
  • Arctic Oak
  • Stockholm Loft
  • Malmoe Pine 

Der Traum von einem skandinavischen Loft, mitten in der Bielefelder Altstadt, machte die Entscheidung dann doch recht einfach. Auch wenn alle vier (und mittlerweile auch noch einige andere Dekore) wirklich wunderschön sind, Malmoe Pine war die erste Wahl, die erste Liebe, der erste Blick. Der ist es!! Das wussten wir sofort. Ich zumindest und zum Glück lässt der Mann im Haus mir in Sachen Wohnen, Einrichten und Dekorieren immer das letzte Wort.

Anfangs wollte er nämlich gerne eine dunkle wineo Rosegoldandmarble Homestory Auswahl des BodensStein-Optik, von denen es im Sortiment von wineo, auch bei den Bioböden einige schöne gibt. Doch weil unser Wohnzimmer eben auch Arbeitszimmer, Esszimmer und vor allem Fotostudio ist, konnte ich ihn dann doch sehr schnell von einer hellen Holzboden-Optik überzeugen. Mittlerweile liebt er den neuen Fußbodenbelag und explizit das Malmoe Pine Design ebenso sehr wie ich. Wenn nicht sogar noch mehr.

Im zweiten Teil erfahrt ihr, wie Melanie und Johannes den Boden bei sich im Wohnzimmer verlegt haben und wie einfach die beiden dies fanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.